• Service

    Die Volksanwaltschaft ist ein offenes Haus und heißt nicht nur alle Interessierten in ihrem Besuchszentrum VA.TRIUM willkommen, sondern bietet auch Publikationen und Informationsmaterial an. Wenn Sie regelmäßig über die Tätigkeiten der Volksanwaltschaft informiert werden wollen, melden Sie sich für den Newsletter an, der einmal monatlich ausgeschickt wird. Ihre Email-Adresse wird selbstverständlich von uns geschützt.

  • Sprechtage

    Die Mitglieder der Volksanwaltschaft halten österreichweit Sprechtage ab. Sie können Ihre Beschwerde bei einem Sprechtag direkt mit den Volksanwälten besprechen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dafür unbedingt im Vorhinein ein Termin vereinbart werden muss.

     

    Sprechtage in den einzelnen Bundesländern

    • Wien

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage abhalten:

      15. April 2024, von 13:00 Uhr, 1010 Wien
      Volksanwaltschaft, Singerstraße 17

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 111
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 111
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


    • Niederösterreich

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Oberösterreich

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Burgenland

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage abhalten:

      27. Mai 2024, von 09:00 Uhr, 7000 Eisenstadt
      Amt der Burgenländischen Landesregierung, Landhaus Alt, Europaplatz 1

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 119
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 119
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      16. April 2024, von 10:00 bis 14:00 Uhr, 7210 Mattersburg
      Bezirkshauptmannschaft Mattersburg, Marktgasse 2, Zi. 113

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Steiermark

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage abhalten:

      13. Mai 2024, von 10:00 Uhr, 8020 Graz
      Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Burggasse 2

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 119
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 119
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      23. April 2024, von 08:00 bis 11:00 Uhr, 8230 Hartberg
      Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld, Rochusplatz 2, Tiefgeschoß, Seminarraum 1

      23. April 2024, von 13:00 bis 16:00 Uhr, 8750 Judenburg
      Bezirkshauptmannschaft Murtal, Kapellenweg 11, 7. Stock, Sitzungszimmer Nr. 701

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Kärnten

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage abhalten:

      03. Mai 2024, von 09:00 Uhr, 9500 Villach
      Stadtgemeinde Villach, Rathausplatz 1

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 119
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 119
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      24. April 2024, von 08:30 bis 11:30 Uhr, 9500 Villach
      Bezirkshauptmannschaft Villach-Land, Meister Friedrich-Str. 4, 2. Stock, Sitzungszimmer 2.28

      24. April 2024, von 12:30 bis 15:30 Uhr, 9100 Völkermarkt
      Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt, Spanheimergasse 2, Amtsgebäude 1, 1. Stock, Zimmer 101

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Salzburg

      Volksanwältin Gaby Schwarz wird folgende Sprechtage abhalten:

      25. Juni 2024, von 10:00 bis 12:00 Uhr, 5400 Hallein
      BH Hallein, Schwarzstraße 14, Sitzungszimmer, 4. Stock

      25. Juni 2024, von 13:30 bis 15:30 Uhr, 5020 Salzburg
      Schloss Mirabell Salzburg (MA Salzburg), Mirabellplatz 4, Salome Alt Zimmer EG, Eingang 5

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwältin Gaby Schwarz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 131
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 131
      E-mail: vab@volksanwaltschaft.gv.at
       


    • Tirol

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Vorarlberg

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

  • Besuche in der Volksanwaltschaft

    Die Volksanwaltschaft ist ein offenes Haus und heißt alle Demokratie-Interessierten herzlich willkommen – ob Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrende oder Seniorinnen- und Seniorengruppen.

    Menschenrechtsbildung: Schulklassen herzlich willkommen!
    Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich sind herzlichst eingeladen, mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Volksanwaltschaft als Menschenrechtshaus der Republik zu besuchen. Ob Politische Bildung, Rechtsfächer oder Geschichtsunterricht – die Volksanwaltschaft gibt praxisbezogenes Wissen über Bürger-, Menschen- und Kinderrechte aus erster Hand weiter.
     
    Im Rahmen des Besuches führen wir durch die Räumlichkeiten der Volksanwaltschaft und erzählen aus der täglichen Arbeit.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
    besucherzentrum@volksanwaltschaft.gv.at
    Tel.: 01/515 05-101

    Führungen sind möglich Dienstags bis Donnerstags zwischen 9.00 und 16.00 Uhr.
  • Newsletter

    Der Newsletter der Volksanwaltschaft gibt einen monatlichen Überblick über aktuelle nationale und internationale Tätigkeiten der Volksanwaltschaft. Hier können Sie den Newsletter online bestellen:

    * Pflichtfelder

    Hier finden Sie das Archiv der monatlichen Newsletter:

  • Publikationen

    Ob Menschenrechte, Kinderrechte oder Fragen der Bauordnung – die Volksanwaltschaft bemüht sich um gesellschaftspolitische Bewusstseinsbildung und gibt fachspezifische Publikationen heraus.

    "Eine von fünf. Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen"

    Gewalt gegen Frauen, in all ihren Ausprägungen, ist eine schwere Form der Verletzung von Menschenrechten. Die interdisziplinäre Ringvorlesung und die Publikation "Eine von fünf. Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen" präsentieren die ernüchternden und erschütternden Fakten der österreichischen Realität, aber auch die Möglichkeiten und Initiativen, diese Verhältnisse zu verändern. 

    "Erwachsenenschutz statt Sachwalterschaft - Schritte zu einem selbstbestimmten Leben"

    Die Publikation „Erwachsenenschutz statt Sachwalterschaft - Schritte zu einem selbstbestimmten Leben“ ist ein unentbehrliches Handbuch zum neuen Gesetz – für Akteure in allen beruflichen Feldern und Disziplinen, für Angehörige und Betroffene und alle, die mit der Schaffung einer verbesserten Lebenswelt zu tun haben. Ausgewiesene Expertinnen und Experten nehmen Stellung zum neuen Erwachsenenschutz-Gesetz, kommentieren und diskutieren Entwicklungen und Reformwege, um den Paradigmenwechsel zu interpretieren und insgesamt zum Gelingen der Umsetzung beizutragen. Sie liefern eine interdisziplinäre Perspektive auf ein gesellschaftlich komplexes Problem.

    "Junge Menschen und ihre Rechte" 

    Junge Menschen und ihre Rechte richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren und legt die Rechte von Kindern und Jugendlichen anhand von Beispielen aus ihrem Leben dar. Die Publikation soll zur Menschenrechts-, und Bewusstseinsbildung für und mit junge/n Menschen beitragen.

    Band 1 der VA Schriftenreihe: Alterswohlfahrt 

    Das Thema „Alterswohlfahrt“ steht im Mittelpunkt des ersten Bandes der Schriftenreihe der Volksanwaltschaft. In der Broschüre werden Maßnahmen erläutert, die für ein selbstbestimmtes Leben im Alter wichtig sind.

    Band 2 der VA Schriftenreihe: Bauordnung und Baupraxis

    Der zweite Band der Schriftenreihe der Volksanwaltschaft informiert über Recht und Realität im Österreichischen Bau-und Raumordnungswesen.

    Band 3 der VA Schriftenreihe: Das chronisch kranke Kind im Schulsystem

    Das dritte Band der Schriftenreihe der Volksanwaltschaft greift die Schwachstellen des österreichischen Schulsystems im Umgang mit chronisch kranken Kindern auf. Bei der Publikation handelt es sich um eine Zusammenfassung aller Vorträge der gleichnamigen Veranstaltung, welche im Mai 2015 im Palais Epstein stattgefunden hat.

    Band 4 der VA Schriftenreihe: Die Volksanwaltschaft und ihre Kommissionen - Kurzskriptum zur Präsentation des Volksanwaltschaftsmoduls in der Polizeigrundausbildung

    Bei der vierten Publikation in der Schriftenreihe der Volksanwaltschaft handelt es sich um ein Kurzskriptum zur Präsentation des Volksanwaltschaftsmoduls in der Polizeigrundausbildung. Aktualisierte Fassung vom Juli 2021.

    Band 5 der VA Schriftenreihe: Präventive Empfehlungen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte in Alten- und Pflegeheimen und in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

    Diese Broschüre beinhaltet gesammelte Empfehlungen zum Schutz von Menschen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus den Berichten der Volksanwaltschaft der Jahre 2013 bis 2017.

    Band 6 der VA Schriftenheihe: Die Volksanwaltschaft und ihre Kommissionen - Verwaltungskontrolle und präventive Menschenrechtskontrolle

    Dieser Band stellt einen Lehrbehelf für den Straf- und Maßnahmenvollzug dar, der über die Aufgaben und Tätigkeiten der Volksanwaltschaft informiert und diese verständlich macht.
    Stand: Februar 2020

    Band 7 der VA Schriftenreihe: Präventive Empfehlungen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte im Bereich des Straf- und Maßnahmenvollzugs

    Die Publikation bietet einen Überblick über die getroffenen Feststellungen, Anregungen und Empfehlungen der Volksanwaltschaft und ihrer Kommissionen im Bereich des Straf- und Maßnahmenvollzugs sowohl aus dem Bereich der Individualbeschwerden als auch aus den Kontrollbesuchen vor Ort in den Jahren 2012-2021.
    Stand: Mai 2022

    Band 9 der VA Schriftenreihe: Zukunft Wohnen: Bedürfnis - Wunsch - Wirklichkeit

    Die im vorliegenden Band angesprochenen und diskutierten Themen gehen im wesentlichen auf zahlreiche Gespräche mit Expertinnen und Experten – gemeinsam mit dem Forum WohnBauPolitik unter Jörg Wippel – und vielen Beschwerdeführerinnen und Beschwerdeführern der Volksanwaltschaft zurück und wurden um einschlägige Gastbeiträge erweitert. Die Broschüre will zur Differenzierung und Bereicherung der Debatte beitragen, Aufmerksamkeit generieren und der Erarbeitung von Lösungen für die Zukunft dienen.

  • Infomaterial

    Welche Behörden prüfen die Volksanwälte? Wie kann ich mich am besten beschweren, wenn ich ein Problem mit einem Amt habe? Zahlreiche Broschüren informieren über die Volksanwaltschaft und ihre Arbeit.

    • Informationsflyer: Ihr Recht auf gute Verwaltung
      Informationsflyer: Ihr Recht auf gute Verwaltung (168,8 KiB)

      In diesem Flyer finden Sie einen kurzen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten der Volksanwaltschaft, insbesondere im Bereich der nachprüfenden Kontrolle der öffentlichen Verwaltung in Österreich. Hier erfahren Sie auch, wer die Volksanwälte sind, für welche Bereiche sie zuständig sind und wie Sie sie kontaktieren können. Stand August 2022.

    • Informationsflyer: Menschenrechte vorbeugend sichern
      Informationsflyer: Menschenrechte vorbeugend sichern (134,3 KiB)

      Die Volksanwaltschaft hat den verfassungsgesetzlichen Auftrag, die Einhaltung der Menschenrechte zu schützen und zu fördern. Dieser Informationsflyer gibt einen kompakten Überblick über die Tätigkeit der Volkanwaltschaft in diesem Bereich. Darüber hinaus finden Sie hier Informationen zur aktuellen Zusammensetzung der Expertenkommissionen der Volksanwaltschaft und ihre Kontaktdaten. Stand Juli 2021.

    • Informationsflyer zur Heimopferrente
      Informationsflyer zur Heimopferrente (97,4 KiB)

      Hier finden Sie Informationen rund um die Heimopferrente: Wer ist berechtigt eine Heim-opferrente zu beziehen? Wo kann man den Antrag stellen? Ab wann wird die Rente ausbezahlt? Welche Aufgaben hat dabei die Volksanwaltschaft?
      Stand: November 2021

    Hördatei: Ihr Recht auf gute Verwaltung

    Textversion - Ihr Recht auf gute Verwaltung

    Hördatei: Menschenrechte vorbeugend sichern

    Textversion - Menschenrechte vorbeugend sichern

  • Links

    Sie suchen die Kontaktdaten der Patientenanwaltschaft in Ihrem Bundesland, möchten die nächstgelegene Justiz-Ombudsstellen anrufen oder sich an den Europäischen Bürgerbeauftragten wenden? Alle Informationen finden Sie hier.

  • Amtssignatur

    AMTSSIGNATUR - BILDMARKE


    Veröffentlichung der Bildmarke gemäß § 19 Abs. 3 E-GovG.


    Die Volksanwaltschaft verwendet für die im elektronischen Wege amtlich signierten Dokumente die folgende Bildmarke:

    Bildmarke Volksanwaltschaft

     

    Bildmarke (gesichert)

    VERIFIZIERUNG VON AMTSSIGNIERTEN SCHRIFTSTÜCKEN

    Die Volksanwaltschaft bietet der Empfängerin oder dem Empfänger von Ausdrucken von amtssignierten Schriftstücken folgende Möglichkeiten zur Vorlage einer Echtheitsprüfung:

    • Postalische Zusendung an die Volksanwaltschaft oder persönliche Abgabe des Schreibens im Auskunftsdienst der Volksanwaltschaft.

    Die Adresse der Volksanwaltschaft lautet:

    Volksanwaltschaft
    Singerstraße 17
    1015 Wien

    • Zusendung mittels Fax an die Volksanwaltschaft,
      Rufnummer +43 1 51505 190.

     

    Die Volksanwaltschaft prüft, ob es sich bei dem Dokument um eine Erledigung handelt und beantwortet die Anfrage im Fall der positiven Prüfung mit: "Das von Ihnen vorgelegte Dokument stammt von der Volksanwaltschaft und ist inhaltlich unverändert." Im Falle einer negativen Prüfung ist folgende Antwort vorgesehen: "Das von Ihnen vorgelegte Dokument konnte von der Volksanwaltschaft nicht verifiziert werden."