0800 223 223

kostenlose Servicenummer

Eine von Fünf
Die Volksanwaltschaft ist eine unabhängige Kontrolleinrichtung. Ihre Aufgaben sind in der Bundesverfassung und dem Volksanwaltschaftsgesetz festgelegt.

Arbeitstreffen mit Landesvolksanwälten aus Tirol und Vorarlberg

14. Dezember 2017

Wie notwendig und hilfreich der Erfahrungsaustausch unter Volksanwälten sein kann, erfuhren Maria Luise Berger, Tirol, und Florian Bachmayr-Heyda, Vorarlberg, die zu einem Arbeitstreffen nach Wien gekommen waren.

Themen aus dem Bereich der Menschenrechtsprüfung standen ebenso auf der Tagesordnung wie solche aus der Verwaltungskontrolle. Gemeinsam mit den Volksanwälten Gertrude Brinek, Günther Kräuter und Peter Fichtenbauer wurden Überlegungen zur intensiveren Zusammenarbeit und zum verstärkten Austausch auch mit den Landtagen erörtert.

Hintergrundinformationen

Die in Wien ansässige Volksanwaltschaft zählt zu den „Obersten Organen“ der Republik Österreich und kontrolliert seit 1977 auf Grundlage der Bundesverfassung die öffentliche Verwaltung. Dabei prüft sie alle Behörden, Ämter und Dienststellen des Bundes, der Länder und Gemeinden im gesamten Bundesgebiet. In Tirol und Vorarlberg untersucht die Volksanwaltschaft nur Beschwerden über die Bundesverwaltung, da die Landtage dort eigene Landes-Volksanwältinnen und -Volksanwälte bestellen.