• Kontakt

    Anschrift

    Volksanwaltschaft
    Singerstraße 17
    Postfach 20
    1015 Wien

    kostenlose Servicenummer: 0800 223 223
    (werktags von 8:00 bis 16:00 Uhr)

    Telefonnummer: + 43 1 515 05 - 0
    Fax 1: + 43 1 515 05 - 190  (Auskunftsdienst)
    Fax 2: + 43 1 515 05 - 150  (Verwaltungskanzlei)
    E-Mail: post@volksanwaltschaft.gv.at

     

     

    Größere Kartenansicht

  • Beschwerden

    Sie möchten sich über eine Behörde beschweren oder benötigen eine Auskunft? Die Volksanwaltschaft ist telefonisch, schriftlich und persönlich für Sie erreichbar.

     

    • Telefonisch stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksanwaltschaft über die kostenlose Service-Nummer 0800/223 223 oder unter der Telefonnummer (01) 515 05-0 zur Verfügung.

    • Per Fax erreichen Sie die Volksanwaltschaft unter der Nummer (01) 515 05-150.

    • Die E-Mail Adresse lautet post@volksanwaltschaft.gv.at
      Um sicherzustellen, dass Ihre Beschwerde einlangt, beachten Sie bei Beschwerden via Email bitte die Maximalgröße von 5 MB.

    • Briefe adressieren Sie bitte an: Volksanwaltschaft, Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien.


      Selbstverständlich können Sie Ihre Unterlagen auch persönlich abgeben - die Volksanwaltschaft ist barrierefrei zugänglich - oder Ihre Beschwerde bei einem Sprechtag direkt mit den Volksanwältinnen oder Volksanwälten besprechen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dafür unbedingt im Vorhinein ein Termin vereinbart werden muss. Alle Informationen dazu und Sprechtags-Termine finden Sie hier.
  • Sprechtage

    Die Mitglieder der Volksanwaltschaft halten österreichweit Sprechtage ab. Sie können Ihre Beschwerde bei einem Sprechtag direkt mit den Volksanwälten besprechen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dafür unbedingt im Vorhinein ein Termin vereinbart werden muss.

     

    Derzeit können wegen der notwendigen Abstandsregeln weder persönliche Vorsprachen stattfinden, noch die sonst in allen Bundesländern laufend abgehaltenen Sprechtage der Volksanwälte. Beschwerden und Anliegen können selbstverständlich weiterhin schriftlich, per Brief, E-Mail oder Online-Formular eingebracht werden. Sie werden umgehend bearbeitet.

    Wenn Sie Ihre Beschwerde lieber im persönlichen Gespräch vorbringen möchten, bieten die Volksanwälte telefonische Vorsprachen an. Die aktuellen Termine für einen telefonischen Sprechtag in Ihrem Bundesland finden Sie hier.

    Bitte melden Sie sich unbedingt vorher an!

    Sprechtage in den einzelnen Bundesländern

    • Wien

      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      20. April 2021, von 09:30 bis 12:00 Uhr, 1015 Wien
      Büro Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz, Singerstraße 17, Postfach 20

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Niederösterreich

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Oberösterreich

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Burgenland

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Steiermark

      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      21. April 2021, von 09:00 bis 12:00 Uhr, 8600 Bruck/Mur
      BH Bruck-Mürzzuschlag, Dr.-Th.-Körner-Str. 34, 4. Stock, Zimmer 407

      21. April 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, 8160 Weiz
      BH Weiz, Birkfelder Straße 28, 1. Stock, Gr. Saal

      22. April 2021, von 09:00 bis 12:00 Uhr, 8940 Liezen
      BH Liezen, Hauptplatz 12, 2. Stock, Gr. Sitzungssaal

      22. April 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, 8750 Judenburg
      BH Murtal, Kapellenweg 11, 7. Stock, Sitzungszimmer 701

      27. April 2021, von 09:00 bis 12:00 Uhr, 8570 Voitsberg
      BH Voitsberg, Schillerstraße 10, 1. Stock, Großer Sitzungssaal

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Kärnten

      Volksanwalt Walter Rosenkranz wird folgende Sprechtage abhalten:

      27. April 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, 9400 Wolfsberg
      BH Wolfsberg, Am Weiher 5/6, Sitzungssaal 2

      28. April 2021, von 09:00 bis 12:00 Uhr, 9802 Spittal/Drau
      BH Spittal/Drau, Tirolerstraße 16, Amtsgebäude 1, 1. Stock, Sitzungszimmer 109

      28. April 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, 9300 St. Veit a.d. Glan
      BH St. Veit/Glan, Hauptplatz 28, Erdgeschoss, Großer Saal

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Walter Rosenkranz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 - 121
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 - 121
      E-mail: vac@volksanwaltschaft.gv.at  


    • Salzburg

      Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar.

      Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier.

    • Tirol

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage telefonisch abhalten:

      21. April 2021

      22. April 2021

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 119
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 119
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


    • Vorarlberg

      Volksanwalt Bernhard Achitz wird folgende Sprechtage telefonisch abhalten:

      21. April 2021

      22. April 2021

      Anmeldungen schriftlich oder telefonisch an:

      Büro Volksanwalt Bernhard Achitz
      Singerstraße 17, Postfach 20, 1015 Wien
      Telefon +43 / (0)1 / 515 05 – 119
      Kostenlose Rufnummer 0800 223 223 – 119
      E-mail: vaa@volksanwaltschaft.gv.at


  • Besuche in der Volksanwaltschaft

    Die Volksanwaltschaft ist ein offenes Haus und heißt alle Interessierten in ihrem Besucherinnen- und Besucherzentrum VA.TRIUM herzlich willkommen – ob Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrende oder Mitglieder von Pensionistinnen- und Pensionistenklubs. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Menschenrechtsbildung: Schulklassen herzlich willkommen!

    Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich sind herzlichst eingeladen, mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen ihres Unterrichts die Volksanwaltschaft als Menschenrechtshaus der Republik zu besuchen. Ob Politische Bildung, Rechtsfächer oder Geschichtsunterricht – die Volksanwaltschaft gibt praxisbezogenes Wissen über Bürger-, Menschen- und Kinderrechte aus erster Hand weiter.

    Im Rahmen des Besuches führen wir durch die Räumlichkeiten der Volksanwaltschaft im Palais Rottal. Danach stehen Volksanwälte sowie Fachreferentinnen und Fachreferenten für Fragen aus der Rechtspraxis sowie zur Arbeit der Volksanwaltschaft zur Verfügung

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: besucherzentrum@volksanwaltschaft.gv.at oder 01/515 05-101

    Führungen sind Dienstags bis Donnerstags zwischen 9.00 und 16.00 Uhr möglich.

  • Barrierefreiheit

    Ein barrierefreier Zutritt zu den Räumlichkeiten der Volks- anwaltschaft, Palais Rottal, ist über den Haupteingang in der Singerstraße 17, möglich.

     

    Bereits vor Jahren wurden in der Volksanwaltschaft  folgende Maß-nahmen zur Erreichung der Barrierefreiheit im Sinne des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes getroffen:

    + Barrierefreie Erreichbarkeit des Infocenters

    + Aufzug mit Ruftaster in entsprechender Höhe sowie akustischer Ansage der einzelnen Stockwerke und Beschriftung mit Brailleschrift

    + Rampen mit farblich markiertem An- und Austritt

    + Verbesserung der Glastürmarkierungen

    + Realisierung eines taktilen Leitsystems mit taktilen Bodeninformationen und Handlaufinformationen

    + barrierefrei zugängliche Website der Volksanwaltschaft

     

    § 8 (2) Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz sieht eine Anhörung der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR) zur Umsetzung der Barrierefreiheit vor. Im Rahmen einer Begehung überprüfte die ÖAR sowohl den Außen- als auch den Innenbereich der Volksanwaltschaft im Hinblick auf die barrierefreie Nutzung und Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen und stellte fest, dass die Volksanwaltschaft sehr gut zugänglich ist. (Jänner 2012)

     

    Darüber hinaus wurden weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen gesetzt:

    + Automatische Türöffner beim barrierefreien Zugang zu den Veranstaltungsräumen (Kapellenzimmer und Festsaal), Zugang mit euro-key

    + Barrierefreie Erreichbarkeit des VA.TRIUMS, dem Besucherinnen- und Besucherzentrum der Volksanwaltschaft

    + Sanitärbereiche für Menschen mit Behinderungen in jedem Stockwerk, Zugang mit euro-key

    + „Leicht Lesen“-Version der Website der Volksanwaltschaft

    +  zahlreiche Dokumente und Publikationen in „Leichter Lesen“

    + regelmäßige Übertragung von Veranstaltungen durch Gebärdendolmetscherinnen und Gebärdendolmetscher

    + seit Herbst 2018 werden alle neuen Dokumente in einer barrierefrei zugänglichen Version auf der Website angeboten

     

    Die Volksanwaltschaft arbeitet laufend daran, die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen zu beseitigen, um ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten und eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

  • Presse

    Die Volksanwaltschaft informiert Medienvertreterinnen und –vertreter umfassend über ihre Tätigkeiten. Erste Anlaufstelle für die Medien ist die Abteilung für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

    Presseabteilung

    Mag.a Agnieszka Kern, MA
    Tel.:  +43 1 515 05 - 204
    Mobil: +43 664 844 0903

    agnieszka.kern@volksanwaltschaft.gv.at

    presse@volksanwaltschaft.gv.at