Verwaltungspraktikum in der Verwaltung der Volksanwaltschaft

9. November 2021

Die Volksanwaltschaft vergibt ab 3. Jänner 2022 ein vorerst auf drei Monate befristetes Verwaltungspraktikum in der Verwaltung der Volksanwaltschaft. Eine Verlängerung auf eine Gesamtdauer von zwölf Monaten ist möglich. Im Anschluss an das Verwaltungspraktikum besteht, bei entsprechendem Verwendungserfolg, die Option für eine Übernahme in den Planstellenbereich der Volksanwaltschaft.

 

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Unterstützung der Verwaltungskanzlei in allgemeinen Kanzleiangelegenheiten
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen sowie Servicierung
  • Durchführung anfallender Schreibarbeiten 
  • Bestellung von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs

 

Erfordernisse

Neben der österreichischen Staatsbürgerschaft oder einem unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt, den sonstigen allgemeinen Voraussetzungen gem. § 3 VBG und einer abgeschlossenen mittleren oder höheren Schule oder einer einschlägigen Lehre werden folgende Kenntnisse und Fähigkeiten erwartet:

  • abgeschlossene kaufm. Ausbildung (Bürokauffrau/Bürokaufmann, HAS, ....)
  • einschlägige Berufserfahrung in einem Sekretariat bzw. Kanzlei von Vorteil
  • exzellente Umgangsformen und ausgezeichnete Deutschkenntnisse
  • ausgezeichnete EDV-Kenntnisse, vor allem MS-Word
  • Kenntnisse des ELAK (EIB) insbesondere Erfahrung mit der Aktenmanipulation von Vorteil
  • Genauigkeit und Verlässlichkeit sowie Verantwortungsbewusstsein und Engagement

 

Weitere Details finden Sie hier.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 03. Dezember 2021 (einlangend in der Volksanwaltschaft). 

 

Kontaktinformation

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien richten Sie bitte an die:

Volksanwaltschaft
Verwaltungskanzlei
Singerstraße 17
1010 Wien, Postfach 20
va@volksanwaltschaft.gv.at

 

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und sichern Ihnen absolute Vertraulichkeit sowie Diskretion zu!