Ausschreibung: Leitung von Kommissionen der Volksanwaltschaft

11. Jänner 2021

Seit 1.7.2012 kontrollieren die Volksanwaltschaft und die von ihr eingesetzten Kommissionen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte staatliche und private Einrichtungen, in denen es zum Entzug oder der Beschränkung der Freiheit kommen kann. Darüber hinaus überprüft bzw. besucht die Volksanwaltschaft Einrichtungen und Programme für Menschen mit Behinderungen.

Zu diesem Zweck werden insgesamt sieben Kommissionen (sechs Regionalkommissionen und eine bundesweit tätige Kommission für den Straf- und Maßnahmenvollzug) mit jeweils 8 nebenberuflich tätigen Mitgliedern gebildet, die jeweils von einer auf dem Gebiet der Menschenrechte anerkannten Persönlichkeit geleitet werden. Mit 1.7.2021 hat eine Neubestellung von vier Kommissionsleitungen (drei Regionalkommissionen und einer Bundeskommission) für drei bzw. sechs Jahre zu erfolgen.

Die Ausschreibung inkl. Anforderungsprofil für die Leitung einer der Kommissionen ist hier abrufbar. Ende der Bewerbungsfrist ist der 12.2.2021 (einlangend).