0800 223 223

kostenlose Servicenummer

Eine von Fünf
Die Volksanwaltschaft ist eine unabhängige Kontrolleinrichtung. Ihre Aufgaben sind in der Bundesverfassung und dem Volksanwaltschaftsgesetz festgelegt.
  • Kontakt

    Auf dieser Seite finden Sie Informationen darüber, wie Sie mit der Volksanwaltschaft in Kontakt treten können.

     

    Rot unterstrichene Informationen sind Links. Das bedeutet, Sie bekommen weitere Informationen, wenn Sie draufklicken.
    Schwarz unterstrichene Informationen sind schwierige Wörter, zu denen Sie im Bereich "Fachbegriffe" weitere Erklärungen finden.

  • Kontakt zur Volksanwaltschaft

    Adresse:
    Volksanwaltschaft
    Singerstraße 17
    Postfach 20
    1015 Wien

    kostenlose Service-Nummer: 0800 223 223

    Telefon-Nummer: (01) 515 05 - 0
    Fax-Nummer:  (01) 515 05 - 150
    E-Mail: post@volksanwaltschaft.gv.at

     

  • Beschwerden

    Sie können sich bei der Volksanwaltschaft telefonisch, schriftlich oder persönlich beschweren.

    Alle weiteren Informationen dazu finden Sie unter "Ihre Beschwerde".

     

  • Besuche in der Volksanwaltschaft

    Die Volksanwaltschaft ist ein offenes Haus. Alle interessierten Personen sind in der Volksanwaltschaft herzlich willkommen! Schülerinnen und Schüler genauso wie Studierende, Lehrende oder Mitglieder von Klubs für Pensionistinnen und Pensionisten. Der Bereich für Besucherinnen und Besucher heißt VA.TRIUM.

    Für nähere Informationen klicken Sie bitte den Button rechts unten.

    Informationen zu den Menschenrechten:
    Schulklassen sind herzlich willkommen!

    Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich sind herzlich eingeladen, im Rahmen des Unterrichts mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Volksanwaltschaft zu besuchen. Es ist egal, ob sie im Rahmen der Politischen Bildung, im Rahmen von Rechtsfächern, oder im Rahmen des Geschichtsunterrichts kommen.

    Die Volksanwaltschaft gibt Informationen zu Menschenrechten, Bürgerrechten und Kinderrechten gerne weiter!

    Wenn Sie uns besuchen kommen, führen wir Sie zuerst durch unsere Räumlichkeiten. Danach stehen die Volksanwältinnen und Volksanwälte und andere Expertinnen und Experten für Fragen zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Wenn Sie uns besuchen wollen, wenden Sie sich bitte an diese E-Mail-Adresse: besucherzentrum@volksanwaltschaft.gv.at 
    Oder Sie rufen uns unter dieser Telefon-Nummer an: (01) 515 05 - 101.

    Führungen sind von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr möglich.

     

  • Broschüre für die Behandlung von Menschenrechts-Themen in der Schule

    Damit Kinderrechte und Menschenrechte im Unterricht genau behandelt werden können, stellt die Volksanwaltschaft jeder Schulgruppe die Broschüre „Junge Menschen und ihre Rechte“ zur Verfügung. Diese Broschüre ist für Jugendliche ab 15 Jahren. Sie erklärt die Rechte junger Menschen anhand von Beispielen aus ihrem Leben.

    Das Zentrum Polis stellt zusätzlich zu dieser Broschüre auch Ideen und Materialien für den Unterricht in der Schule zur Verfügung. In der Datenbank der Praxis-Börse finden Sie Beispiele und Ideen, wie Sie die Themen Kinderrechte und Menschenrechte im Unterricht behandeln können.  

  • Presse

    Wenn Sie von der Presse sind, haben wir eine eigene Ansprechpartnerin für Ihre Fragen. Bitte wenden Sie sich an:

    Agnieszka Kern
    Telefon-Nummer: (01) 515 05-204
    E-Mail Adresse: agnieszka.kern@volksanwaltschaft.gv.at oder  presse@volksanwaltschaft.gv.at