0800 223 223

kostenlose Servicenummer

Eine von Fünf
Die Volksanwaltschaft ist eine unabhängige Kontrolleinrichtung. Ihre Aufgaben sind in der Bundesverfassung und dem Volksanwaltschaftsgesetz festgelegt.

Volksanwältin Brinek beim Baukulturkonvent 2016

25. Oktober 2016

Die Geschäftsstelle des Beirats für Baukultur im Bundeskanzleramt lud gemeinsam mit der ARGE Baukultur (ÖGUT und Plansinn) und der Plattform Baukulturpolitik zum Baukulturkonvent 2016 in der Tabakfabrik in Linz ein. Bei der zweitägigen Veranstaltung am 11. und 12. Oktober 2016 trafen sich Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen, um gemeinsam an Baukulturellen Leitlinien und dem neuen Baukulturreport zu arbeiten. Volksanwältin Brinek war Teil des hochkarätigen Podiums.

Die Baukulturellen Leitlinien des Bundes und der Baukulturreport III befinden sich derzeit in Ausarbeitung. Anlässlich dieses Prozesses hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Arbeiten zu informieren und ihre Expertise einzubringen. Ziel war es, die österreichische Baukulturpolitik zu bewerten, zukünftige Entwicklungen darzustellen und passende Lösungen zu erarbeiten. Der Baukulturreport wird derzeit alle fünf Jahre in Auftrag gegeben.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand eine Podiumsdiskussion zum Thema “Der gesellschaftliche Nutzen von Baukultur“, an welcher auch Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek teilnahm und aus der Arbeitserfahrung der Volksanwaltschaft berichtete. Weitere Podiumsgäste waren Erich Benischek, Gründer der Blauen Lagune, Eva Nowotny, Präsidentin der österreichischen UNESCO-Kommission und Reinhold Sahl, Leiter der Burghauptmannschaft Österreich.