Logo der Volksanwaltschaft
Die Volksanwaltschaft
Startseite > Aktuell > Bürgeranwalt
Drucken

Bürgeranwalt

Jeden Samstag um 17:30 Uhr stellen die Volksanwältinnen und Volksanwälte auf ORF 2 in der Sendung „Bürgeranwalt“ typische Fälle aus ihrer Prüftätigkeit vor. Jede Sendung ist danach in der TVthek des ORF eine Woche lang kostenfrei abrufbar.

  • Konflikt um eingefrorene Wasserleitung

    2. März 2013

    Volksanwältin Brinek behandelt im aktuellen "ORF-Bürgeranwalt" den Fall einer zugefrorenen Wasserleitung eines Hauses in Salzburg. Die Schuld sei in der Bautätigkeit der Nachbarn zu sehen, beklagt die betroffene Familie. Die Gemeinde blieb in diesem Streit untätig. Diese sei jedoch verpflichtet, Ursachenforschung zu betreiben, so Brinek.

    » mehr

  • Kritik an überlangen Asylverfahren

    23. Februar 2013

    Bereits vor zehn Jahren flüchtete eine junge Familie aus der Türkei nach Österreich. Doch noch immer warten sie auf einen gültigen Asylbescheid. Die Familie lebt in ständiger Angst vor einer Abschiebung. In der aktuellen Bürgeranwaltssendung diskutiert Volksanwältin Stoisits mit dem Vizepräsidenten des Asylgerichtshofes über diesen Fall.

    » mehr

  • Pflegegeldentzug aufgrund Behördenfehler

    16. Februar 2013

    Im „ORF-Bürgeranwalt“ behandelt Volksanwalt Dr. Kostelka den Fall einer jungen Frau, die drei Jahre lang kein Pflegegeld erhielt – obwohl ein Anspruch bestand. Der Grund findet sich im Umzug der Mutter ins Burgenland, die ihre Tochter am neuen Wohnort meldete. Darauf stellte das Land Steiermark die Auszahlung ein, ohne genauer zu prüfen.

    » mehr

  • Grundstückstausch: Zufahrt nur mehr mit Zustimmung

    9. Februar 2013

    Eine niederösterreichische Familie konnte jahrzehntelang über einen schmalen Streifen, der sich im Gemeindeeigentum befand, zu ihrem Grundstück zufahren. Die Gemeinde  hat diesen nun in Privatgrund umgewidmet und verkauft. Die betroffene Familie fürchtet um ihr Zufahrtsrecht. Volksanwältin Brinek präsentiert diesen Fall im ORF-Bürgeranwalt.

    » mehr

  • Langwieriger Turnsaalausbau: Kritik an Behörden

    2. Februar 2013

    Volksanwältin Stoisits beschäftigt sich im aktuellen „ORF-Bürgeranwalt“ mit dem Fall eines Wiener Gymnasiums, dessen Turnsaal für den Unterricht zu klein ist. Der Ausbau des Turnsaals ist schon seit Jahren in Planung, die behördlichen Entscheidungen lassen aber auf sich warten.  Die Behörden würden sie ständig vertrösten, beklagt die Schulleitung.

    » mehr

  • Neue Technologien fehlen im Leistungskatalog der Kassen

    26. Jänner 2013

    Die Tochter eines Paares aus Niederösterreich benötigte eine Magensonde zur künstlichen Ernährung. Eine Therapie über das Internet sollte das Kind wieder von der Sonde entwöhnen. Die Krankenkassen wollten die Kosten für das Entwöhn-Programm im Internet nicht übernehmen. Volksanwalt Kostelka hat sich damit im „ORF-Bürgeranwalt“ befasst.

    » mehr

  • Kostenlose Abtretung für eine Straße, die nie errichtet wird?

    19. Jänner 2013

    Eine Familie streitet mit der Gemeinde Wien um die Rückgabe einer Grundstücksfläche, welche die Eltern der Gemeinde einst kostenlos abgetreten hatten. Die Gemeinde Wien hatte aber den eigentlichen Widmungszweck, die Errichtung einer Straße, nie realisiert. Volksanwältin Brinek hat sich mit diesem Fall im ORF-Bürgeranwalt befasst.

    » mehr

  • Elternproteste im Löllinger Graben

    12. Jänner 2013

    Nach der Volksschulschließung in Lölling gründeten BürgerInnen eine private Volksschule und Spielgruppe. Im verpflichtenden Kindergartenjahr sollen die Löllinger Kinder in dieser betreut werden. Dagegen stellt sich der Bürgermeister und erstattet Anzeige. Volksanwältin Stoisits befasste sich damit im ORF-Bürgeranwalt.

    » mehr